Krise: Da muss man jede Krone yweimal umdrehen... (Foto: Mona-Lisa Djerf/Scanpix)
FINANZKRISE

Gemeinde Kalix vor der Pleite?

In der Gemeinde Kalix in der nordschwedischen Provinz Norrbotten hat die Finanzkrise zu dramatischen Folgen geführt. Wie der Schwedische Rundfunk berichtet, musste die Gemeinde Kredite aufnehmen, um die Löhne und Gehälter ihrer Angestellten bezahlen zu können.

Die Situation sei akut, sagte der Kommunalrat Robert Forsberg. Man habe daher an die Regierung appelliert, die bisherigen Bestimmungen zu lockern, wonach übermäβig stark von der Krise betroffene Gemeinden gleichwohl keine Sonder-Gelder erhalten.

“Von Seiten Norrbottens versuchen wir nun, einstimmig zu rufen: Nehmt Rücksicht auf die Situation, achtet darauf, dass wir bezüglich der Sozialleistungen nicht zurückfallen, nur weil die Regierung zu spät reagiert. Hier muss die Regierung handeln, wir wissen, muss Gelder an die Kommunen vergeben. Hier geht es um die schwedische Bevölkerung“, sagte Forsberg.

Vom Verband Schwedischer Gemeinden und Provinzialregierungen hieβ es, man erstelle aus aktuellem Anlass gegenwärtig eine Untersuchung zur wirtschaftlichen Situation in den Gemeinden. Die Untersuchungsergebnisse sollen bis Anfang kommender Woche vorliegen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".