Demonstration in Malmö
Gaza-Konflikt

Pro- und anti-israelische Demonstrationen in Malmö

Bei Ausschreitungen zwischen pro- und anti-israelischen Demonstranten in Malmö sind am Sonntag vier Personen in Gewahrsam genommen worden. Laut Nachrichtenagentur TT handelt es sich bei den Festgenommenen ausschließlich um Demonstranten des Israel-kritischen Lagers.

150 Polizisten begleiteten die Manifestation des Komitees „Shalom-Frieden”, das für das Recht Israels auf Selbstverteidigung eintritt. Trotzdem musste die Manifestation nach etwa einer Stunde aufgrund massiver Störungen abgebrochen werden. Unter anderem wurden pro-israelische Redner mit Eiern und Flaschen beworfen. Nach Angaben der Polizei wurde jedoch niemand verletzt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".