Verteidigung

Oberbefehlshaber rechnet mit verschlankter Armee

Durch die Sparmaßnahmen der Regierung werden Schwedens Streitkräfte um ein Drittel schrumpfen. Zu diesem Schluss kommt laut Tageszeitung „Svenska Dagbladet“ der Oberbefehlshaber Håkan Syrén in seinem jüngsten Bericht, den er am kommenden Freitag der Regierung vorlegen wird.

Damit würde die Armee statt heute 20 000 Soldaten nur noch 12 500 Mann zählen, so das Blatt unter Verweis auf geheime Quellen innerhalb der Streitkräfte. Die Zahl der Panzer müsste halbiert werden, vorausgesetzt die Regierung halte an

ihrem gekürzten Etat für die Verteidigung fest. Der Plan der Regierung sieht bis zum Jahr 2014 Mittel in Höhe von umgerechnet 3,7 Milliarden Euro jährlich vor.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista