Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Wirtschaft

Finanzminister für Kurzsichtigkeit beim Kronenkurs kritisiert

Der EU-Parlamentarier Olle Schmidt von der Liberalen Volkspartei hat Finanzminister Anders Borg für seine Kurzsichtigkeit bezüglich des schwachen Kronenkurses kritisiert. Das berichtet der Schwedische Rundfunk. Schmidt zufolge sei die Regierung zu defensiv in ihrer Arbeit für die Einführung des Euro.

Dass die schwache Krone Vorteile für die schwedische Exportwirtschaft mit sich bringe, sei lediglich von kurzfristiger Bedeutung, so der EU-Parlamentarier: „Auf lange Sicht brauchen wir eine stabile Währung. Das zeigen auch Gespräche mit Unternehmern, die unter dem Jojo-Kurs der Krone leiden. Außerdem gibt es noch die Solidaritätsperspektive. Schweden hat sich durch die Geschichte hindurch immer wieder abgewertet, und ich dachte, dass damit endlich Schluss wäre.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".