Ostseeraum

Reinfeldt und Merkel für gemeinsame Ostsee-Strategie

Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben sich für eine gemeinsame Zukunftsplanung der EU-Länder für den Ostsee-Raum ausgesprochen. In einem gemeinsam verfassten Artikel für mehrere schwedische und deutsche Zeitungen unterstrichen beide Regierungschefs die wirtschaftliche Bedeutung der Region ebenso wie die Notwendigkeit eines verbesserten Umwelt- und Gewässerschutzes. Gemeinsam wolle man erreichen, dass der Ostseeraum ein Modell für gesundes Meeresklima werde, heißt es dazu.

Wörtlich betonten Reinfeldt und Merkel:

‚Wir sind davon überzeugt, dass die Ostseeregion eine leuchtende Zukunft hat, wenn wir gemeinsam nach vorn schauen und die Möglichkeiten nutzen, die unser Teil Europas – von Stockholm bis Schwerin und von Rostock bis Riga - zu bieten hat.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista