Verkehr

Autofahrerklub: Polizei soll mehr gegen Betrunkene vorgehen

Der schwedische Automobilklub Motormännen hat die Einführung einer zentral geleiteten landesweiten Verkehrpolizei gefordert. Ein Sprecher des Verbandes sagte in Göteborg, bisher gebe es örtlich große Unterschiede bei der Verkehrsüberwachung. Es sei aber wichtig, dass die Polizei überall in gleichem Maße aktiv sei, damit sich alkoholisierte Autofahrer nirgends sicher fühlen könnten.

Der Sprecher betonte, zwar gebe es von Jahr zu Jahr weniger Verkehrstote, doch habe die Zahl der alkoholbedingten tödlichen Unfälle kaum abgenommen. Heute sei jeder vierte tödliche Unfall auf Alkohol am Steuer zurückzuführen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".