Schule

Deutsch-Unterricht weniger gefragt

Im schwedischen Schulunterricht verliert die einstige Pflichtsprache Deutsch immer mehr an Boden. Eine Umfrage der Zeitung „Dagens Nyheter“ ergab, dass Schüler der sechsten Klassen immer öfter Spanisch oder Französisch als zweite Sprache nach dem Pflichtfach Englisch wählen. Immer weniger Kinder sind an Deutsch interessiert. Dagegen wird Chinesisch zunehmend beliebt.

Sprachwissenschaftler führen die Abwendung vom Deutschen zum großen Teil auf die Auswirkungen der Hitlerzeit zurück. Als weiterer Faktor gilt die Tatsache, dass das Fernsehen nur wenige deutsche Produktionen zeigt, die die Sprache für junge Zuschauer attraktiv machen könnten. In Schweden laufen ausländische Filme in der Originalfassung mit Untertiteln.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista