Anti-israelische Demonstranten in Malmö
Pro-israelische Demonstration

Wieder Ausschreitungen in Malmö

Erneut ist es bei einer pro-israelischen Demonstration in Malmö zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei nahm am Sonntag rund zehn Personen aus dem pro-palästinensischen Lager in Gewahrsam.

250 Personen hatten am Nachmittag an der Demonstration zur Unterstützung Israels teilgenommen. Auf der anderen Seite des Malmöer Marktplatzes sammelten sich unangemeldet Gegendemonstranten, die die Manifestation mit Knallern und Sylvesterraketen störten.

Bereits vor zwei Wochen hatte es ähnliche Krawalle gegeben, die zum Abbruch der Manifestation geführt hatten. Im Schwedischen Rundfunk sagte einer der Veranstalter, Jehoshua Kaufman von der Jüdischen Gemeinde Malmö: „Bei vielen Leuten macht sich große Angst breit, und es kann doch nicht sein, dass man Angst haben muss, an einer Demonstration teilzunehmen. Allein deshalb ist es unsere Pflicht, die Manifestation abzuhalten.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista