Gesundheit

Offener Kamin erhöht Krebsrisiko

Das in Schweden beliebte Heizen mit Holz birgt bisher ungeahnte Gefahren. Einer Doktorarbeit an der Sahlgrenska Universitätsklinik Göteborg zufolge ist die Luft in einem Haus, das durch Holzofen beheizt wird, genauso schlecht wie im Großstadtverkehr.

Demnach setzt sich eine Person in einem holzbeheizten Haus fünfmal so hohem Gehalt von so genannten polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) aus wie in einem anders beheizten Zuhause. Die Aufnahme der Stoffe ist in manchen Verbindungen krebserregend. Ein durch Verbrennung von Holz erhöhter Ausstoß von Abgasen in den eigenen vier Wänden kann also durchaus das Krebsrisiko erhöhen, so die Studie.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista