Foto: Lars Pehrson/SCANPIX
Windkraft

Vereinfachte Prüfungsverfahren

Die schwedische Regierung will das Prüfungsverfahren für neue Windkraftwerke vereinfachen. Ziel ist, den Bau neuer Kraftparks zu beschleunigen, erklärt Umweltminister Andreas Carlgren: „Im Prinzip alle Länder mit Windkraft haben viel schnellere Prüfungsverfahren. Das am nächsten gelegene Beispiel ist Dänemark. Aber es gibt auch große Länder wie Spanien, Deutschland, mit den meisten Windkraftanlagen. Schweden war einst das erste Land, das Windkraftwerke ausbaute. Heute gehören wir zu den langsamsten, das möchten wir ändern“, so Carlgren.

Statt wie bisher sowohl Bebauungsplan und Bauantrag sowie danach noch eine umfassende Umweltprüfung für größere Windkraftparks zu absolvieren, soll in Zukunft die Umweltprüfung allein ausreichen, so der Vorschlag der Regierung.
Kritiker des Vorschlages monieren, dass mit dem neuen Verfahren Einzelpersonen die Möglichkeit genommen werde, gegen geplante Kraftparks Einspruch einzulegen. Um dies abzumildern, soll den Gemeindevertretungen ein Stellungnahmerecht im Umweltprüfungsverfahren eingeräumt werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".