Pensionierte Führungskräfte:

Bonussysteme sind Korruption

Die Boni im Vergütungssystem der Führungskräfte sowie die hohen Renditeerwartungen in Unternehmen sind wichtige Ursachen für die Finanzkrise. Das schreibt das Ethikkollegium, ein Gremium mit ehemaligen Führungskräften aus Industrie, Verwaltung und Finanzsektor in einem Artikel in Schwedens größter Tageszeitung, Dagens Nyheter.

Die Bonussysteme seien vergleichbar mit Korruption, sagte im schwedischen Rundfunk einer der Mitverfasser, Thomas Franzén: „Die internationale Definition für Korruption ist, dass man die Macht, die man hat, benutzt, um sich persönlich zu bereichern. Und eigentlich hat man diese Systeme aufgebaut, nicht weil es notwendig ist, um die Unternehmen zu leiten, sondern um Vergütungen zu geben, die gerade heraus nicht zu motivieren wären.“

Ansehen geschädigt
Franzén, der früher unter anderem Chef der staatlichen Schuldenverwaltung und stellvertretender Chef der schwedischen Zentralbank war, meint, dass die Unternehmensführungen so das Ansehen und die Glaubwürdigkeit ihrer Unternehmen geschädigt haben. Zusätzlich hätten hohe Renditeerwartungen von Aktionären, zum Teil bis zu 20 Prozent auf eingesetztes Kapital, zu riskanten Geschäften geführt. Beides zusammen habe das Funktionieren des freien Marktes beeinträchtigt, meint die Gruppe, die nicht grundsätzlich gegen die Marktwirtschaft argumentiert.

Ethikdebatte nötig
Sie fordern eine öffentliche Debatte über Wirtschaftsethik – und auch darüber, wie weit der Staat unethisches Handeln mittragen soll und darf. Als Beispiel nennt Franzén zwei Unternehmen, denen Schwedens Steuerzahler große Finanzhilfen gewährt haben, in denen reichliche Boni gang und gäbe waren oder noch sind: „Ich denke da an den LKW-Hersteller Volvo, der immer noch Boni vergibt. Und an die Investmentbank Carnegie, in der enorme Boni vergeben wurden.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".