Verkauf geht weiter schleppend voran
Fahrzeugindustrie

Weiter abwärts für Volvo und SAAB

Auch Schwedens Autobauer beklagen weitere Verluste. Laut Statistik der Branchenorganisation Acea zufolge sanken Volvos Verkaufszahlen auf dem europäischen Markt im Januar um 37 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Für SAAB sieht es noch schlechter aus. Das Unternehmen verkaufte sogar mehr als die Hälfte weniger als im Januar vergangenen Jahres. Europaweit ging der Verkauf von Neuwagen insgesamt um knapp 30 Prozent zurück.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".