WIRTSCHAFT

General Motors will schwedische Hilfe

Schwedens Regierung ist weiterhin um die Rettung der Automobil-Sparte Saab bemüht. Die Verhandlungen mit Saab und Saab-Eigner General Motors (GM), bei denen es vor allem um GM- Forderungen nach schwedischen Garantien für Kredite geht, würden fortgesetzt, sagte Staatssekretär Jöran Hägglund im Schwedischen Rundfunk.

„Ein konkreter, fertiger Vorschlag, zu dem wir Stellung nehmen könnten, liegt bisher nicht vor, aber das Gesprächsklima ist gut“, sagte Hägglund. GM hatte zuvor erklärt, Saab verkaufen zu wollen. Gegenwärtig gebe es aber keinen Käufer, sagte Hägglund. Eine Übernahme durch den schwedischen Staat schloss er aus. Bei den diskutierten Kreditgarantien handelt es sich um Garantien für einen Kredit von umgerechnet 500 Millionen Euro aus der europäischen Investitionsbank.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".