Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Kann sich lohnen: Zahnarztberuf
STEUERN

Strengere Steuerbestimmungen nötig

Die Steuerbestimmungen für Handels- und Kommanditgesellschaften sollen geändert werden. Das hat das Finanzamt mit Verweis auf weit verbreitete Steuerhinterziehung vom Finanzministerium gefordert. Betrügerische Praktiken kämen in bestimmten Branchen gehäuft vor, sagte Per Göransson, Steuerrevisor beim Finanzamt, im Schwedischen Rundfunk.

“Diese Art von Steuerplanung geschieht in Branchen, wo es gut ausgebildete Menschen gibt und wo Gewinne zu verteilen sind. Ich spreche hier von Ärzten, Zahnärzten, Beratern in der Computerbranche und Maklern. Also von dem Typ von Berufen, die eine starke Position am Arbeitsmarkt haben und deren Vertreter selbst entscheiden können, ihre Arbeit in Form eines Unternehmens zu betreiben, statt angestellt zu sein.“ Es sei angezeigt, die Regeln für Handels- und Kommanditgesellschaften so zu gestalten, dass ihre Umgehung schwieriger und die Kontrolle durch das Finanzamt leichter werde.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".