AUTOMOBILKRISE

Perspektiven für Saab

Der Saab-Konzern ist schwer angeschlagen, in den schwedischen Medien häufen sich die pessimistischen Kommentare und in der deutschen Presse gab es gar schon Nachrufe auf den Pkw zu lesen. Peter Schmidt vom unabhängigen Analystenbüro Automotive Industry Data in Warwick, Großbritannien, sieht neben der Schließung des Saab-Werks aber noch andere Alternativen.

Grundsätzlich sei die schwierige Lage von Saab auf die weltweite Krise der Automobilbranche zurückzuführen, aber bei Saab seien einige Besonderheiten zu beachten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".