SPARKAPITAL

Mehr unethische Fonds

Mehrere groβe schwedische Fonds-Unternehmen haben ihre Investitionen in Firmen erhöht, die an der Herstellung von Kernwaffen oder Streubomben beteiligt sind. Das berichtet die Tageszeitung Dagens Nyheter. Zu den vom 7. AP-Fonds schwarzgelisteten Unternehmen, die entsprechende Beteiligungen erhöht haben, gehören demnach unter anderem Swedbank, SEB und Handelsbanken.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".