Kündigungswelle erreicht nun auch SAAB
Fahrzeugindustrie

SAAB kündigt 750 Mitarbeitern in Trollhättan

Der insolvente Autohersteller SAAB in Trollhättan hat die Entlassung von 750 Mitarbeitern angekündigt. Dem Privatfernsehsender TV4 zufolge handelt es sich um 650 Arbeiter und 100 Angestellte. Das Personal wurde am frühen Donnerstagmorgen informiert.

Eine Sprecherin bedauerte die Entscheidung Medien gegenüber. Das Unternehmen müsse sich jedoch unausweichlich auf die gesunkene Nachfrage einstellen. Für SAAB sind es die ersten Kündigungen seit Beginn der Krise. Aufgrund der sinkenden Verkaufszahlen wurde bereits im Dezember die Nachtschicht eingestellt, wodurch 350 Arbeiter überzählig wurden. Der Verkauf von Neuwagen geht weiter schleppend voran. Dazu ist noch immer unklar, wer den angeschlagenen Konzern übernimmt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".