Stockholm Water Prize

Inder für sanitäre Einsätze in Slums ausgezeichnet

Der Inder Bindeshwar Pathak ist für seine Arbeit zur Verbesserung der sanitären und sozialen Zustände in indischen Slums mit dem diesjährigen Stockholm Water Prize ausgezeichnet worden. In der Begründung hieß es, das Ergebnis von Pathaks Arbeit sei ein leuchtendes Beispiel dafür, wie eine einzelne Person das Wohlbefinden von Millionen beeinflussen könne.

Dr. Pathak arbeitet seit vier Jahrzehnten an der Entwicklung kostengünstiger Toalettensysteme, die das tägliche Leben und die Gesundheit von Millionen verbessert haben. Dabei setzt sich Pathak auch für eine veränderte Einstellung der Slumbewohner zur Latrinentradition ein.

Der Preis des Stockholm International Water Institute wird dem Preisträger während der Weltwasserwoche in Stockholm im August überreicht. Dotiert ist der Wasserpreis mit 150.000 Dollar.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista