(Foto: Fredrik Sandberg/Scanpix)
Europäische Studie

Schwedische Jugendliche trinken selten, dann aber zu viel

Im europäischen Vergleich trinken schwedische Jugendliche vergleichsweise selten. Ist das Fest jedoch einmal im Gange, neigen die Schweden zum Besäufnis. Dies geht aus einer europäischen Studie von 105.000 Jugendlichen des Zentralverbands für Alkohol- und Drogenaufklärung (CAN) hervor.

Der Studie zufolge rauchen die schwedischen 16-Jährigen weniger Zigaretten als der europäische Durchschnitt und rauchen auch seltener Cannabis. Diese Droge gilt als die gewöhnlichste bei Jugendlichen in ganz Europa. Während europaweit jeder fünfte 16-Jährige schon einmal Cannabis probiert hat, waren es unter den schwedischen Teenagern nur sieben Prozent.

Relaterat

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".