Ernährung und Klima

Stockholmer werfen zu viele Lebensmittel weg

Obwohl die weltweite Produktion von Lebensmitteln ein Viertel der Klimabelastung ausmacht, landet nach wie vor zu viel Essen im Müll. Wie eine Untersuchung der Verbraucherschutz-vereinigung zeigt, hätten fast 60 Prozent der Lebensmittel im Stockholmer Haushaltsmüll bei besserer Aufbewahrung nicht weggeworfen werden müssen.

Einer Befragung der Vereinigung zufolge verlassen vor allem junge Menschen sich zu sehr auf das Haltbarkeitsdatum, anstatt ihren Geruchs- und Geschmackssinnen zu vertrauen. Die unnötigen Essensabfälle förderten den Treibhauseffekt und überdüngten Seen und Meere, schreibt die Vereinigung in einer Pressemitteilung.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".