Kernkraft

Sonderauflagen für AKW Forsmark gelockert

Die schwedische Strahlenschutzbehörde hat die besonders strengen Sicherheitsauflagen für das Kernkraftwerk Forsmark nördlich von Stockholm gelockert. Ein Sprecher der Behörde sagte in Stockholm, so müsse der Betreiber nicht mehr täglich über die Sicherheitsvorkehrungen Rechenschaft ablegen.

Außerdem entfällt nun auch wieder die Pflicht, An- und Abschaltungen der Reaktoren im Voraus von der Strahlenschutzbehörde genehmigen zu lassen. Die verschärften Regeln waren verfügt worden, nachdem der schwere Störfall vom Juli 2006 gravierende Mängel im Sicherheitssystem des Forsmark-Kraftwerkes offenbart hatte. Inzwischen entsprechen die Betriebsbedingungen nach Ansicht der Strahlenschutzbehörde wieder den Vorschriften.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".