Entwicklungshilfe

Sida unterstützt UN-Einsatz im Irak

Mit umgerechnet 600.000 Euro unterstützt die schwedische Entwicklungshilfeorganisation Sida einen Einsatz im Irak. Wie die Nachrichtenagentur TT berichtet, reagiert SIDA damit auf eine Bitte der UN.

Die Gelder sollen demnach vor allem in die Impfung gegen Masern sowie Vitamine als Ernährungsergänzung für 180.000 Kinder fließen. Weiter benötige das Land dringend Unterstützung beim Schulunterricht und der Reparatur von Wasserleitungen und Abflüssen. Millionen Iraker haben Sida zufolge keinen Zugang zu sauberem Wasser, Sanitäranlagen oder medizinischer Grundversorgung.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".