Konjunktur-Spritze Abwrackprämie? (Foto: Pål Sommelius/Scanpix)
FINANZKRISE

Gewerkschaft warnt vor Krise

Der Dachverband schwedischer Arbeitergewerkschaften, LO, rechnet infolge der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise mit schwerwiegenderen Folgen als zu Zeiten der tiefen schwedischen Krise in den 1990er-Jahren.

Wie die Chefökonomin von LO, Lena Westerlund, in einem Debattenartikel in der Tageszeitung Dagens Nyheter schreibt, gehen die LO-Ökonomen infolge der ”dümmlich-geizigen und kurzsichtigen Finanzpolitik” der bürgerlichen Regierung von einem Minuswachstum von 4,5 Prozent in diesem Jahr und einem Anstieg der Arbeitslosigkeit auf 12 Prozent bis 2011 aus.

Gegensteuern muss die Regierung nach Auffassung der LO-Ökonomen mit mehr staatlichen Geldern für die Kommunen, mit öffentlichen Investitionen in Höhe von umgerechnet 1,8 Milliarden Euro sowie einer Vielzahl arbeitsmarktpolitischer Maβnahmen. Zudem fordern die Gewerkschafter eine Abwrack-Prämie von 2300 Euro pro Auto.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".