Begehrt bei ausländischen Käufern
Privatisierung

Staat verkauft Apotheken

Im Zuge der Deregulierung des schwedischen Apothekenmarktes sollen 466 der rund 900 bisher in staatlicher Regie betriebenen Apotheken von groβen und mittelgroβen privaten Eignern übernommen werden. Dies hat das Unternehmen vorgeschlagen, das im Staatsauftrag den Ausverkauf der Apotheken leiten soll.

150 Apotheken sollen demnach an kleinere Unternehmen oder an Apothekenmitarbeiter verkauft werden.

Mit der Auflösung des staatlichen Apothekenmonopols zum 1. Juli hofft die bürgerliche Regierung auf mehr Konkurrenz und bessere Zugänglichkeit für die Kunden. Ylva Johansson, sozialdemokratische Sprecherin in Gesundheitsfragen, sagte im Schwedischen Rundfunk, sie glaube nicht an diese in Aussicht gestellten Verbesserungen. ”Das wird zu höheren Kosten für die Steuerzahler führen, und es wird einige wenige internationale Pharma-Grossisten begünstigen, die nun die Möglichkeit haben, einen groβen Teil des schwedischen Marktes zu dominieren”, sagte Johansson.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".