Jugendliche

Eigene Wohnung - ein Luxus

Jeder vierte junge Erwachsene im Alter von 20 bis 27 Jahren im Großraum Stockholm wohnt noch bei den Eltern. Unter den 20- bis 23-Jährigen ist es sogar jeder zweite. Dies belegt ein aktueller Bericht über die Wohnungssituation junger Menschen in Stockholm. ”Ich bin sehr beunruhigt. Dies kann auf die Dauer zu einer sozialen Bombe werden”, sagte der Verfasser des Berichts, Sven Bergenstråhle, der Tageszeitung Dagens Nyheter.

Als wichtigste Ursache für ihr Verbleiben bei den Eltern gab die Mehrheit der Befragten finanzielle Gründe an. Etwa die Hälfte der Befragten muss keinerlei Kostgeld oder ähnliches abgeben. 60 Prozent werden im Gegenteil von den Eltern finanziell unterstützt.

In der Untersuchung hatte das Meinungsforschungsinstitut Skop 1123 Personen im Alter zwischen 20 und 27 Jahren befragt. Unter den Befragten hatte nur jeder zweite eine eigene Wohnung. 80 Prozent gaben aber an, gern eine eigene Wohnung haben zu wollen.

Sven Bergenstråhle nannte als wichtigste Ursachen der unbefriedigenden Situation die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Schweden und den Rückgang des Wohnungsbaus. Während Mietwohnungen so gut wie gar nicht zur Verfügung stehen, können sich nur wenige junge Menschen so genannte Wohnrechte mit Eigentumsanteil leisten. Laut Sven Bergenstråhle wären im Groβraum Stockholm an die 36.000 neue Wohnungen nötig, um den Bedarf der jungen Erwachsenen zu decken.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista