ANNA-LINDH-PREIS

Anna-Lindh-Preis vergeben

Der Präsident der Malediven, Mohamed Nashed, erhält den diesjährigen Anna-Lindh-Preis. Nashed bekommt die Auszeichnung für die Anstrengungen Malediviens, den Menschen und die Menschenrechte in den Debatten um den Klimawandel in den Mittelpunkt zu stellen, heiβt es in der Begründung.

Nashed wird darüber hinaus für seine herausragende Rolle beim friedlichen Übergang zur Demokratie in dem Inselstaat im Indischen Ozean geehrt.

Der Anna-Lindh-Preis wird in diesem Jahr zum siebenten Mal vergeben. Finanziert wird er aus dem Fonds zum Gedenken an die 2003 ermordete damalige schwedische Auβenministerin.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".