Mord-Angeklagter erscheint nicht

Die Bemühungen um die Aufklärung des viel beachteten Mordes an einem 23-Jährigen aus dem Stockholmer Vorort Husby haben einen weiteren Rückschlag erfahren.

Wie die Gratiszeitung Stockholm City berichtet, hat sich der Hauptangeklagte dem Prozess, der in zweiter Instanz am Donnerstag vor dem Oberlandesgericht Svea beginnen sollte, durch die Ausreise nach Somalia entzogen. Der 18-Jährige war im Februar in erster Instanz freigesprochen worden. Weitere zwei Männer sind wegen Beihilfe zum Mord angeklagt. Wegen der Abwesenheit des Hauptangeklagten droht jetzt die Einstellung des Prozesses. Wie der Schwedische Rundfunk im vergangenen Monat berichtete, wird jeder fünfte Prozess in Schweden eingestellt.


(Radio Schweden 27.2.2009)

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista