Politik

Forschungsminister Leijonborg tritt zurück

Der Minister für Forschung und Wissenschaft, Lars Leijonborg, hat seinen Rücktritt angekündigt. Der zur Liberalen Volkspartei gehörende Politiker erklärte in Stockholm, er sei stolz darauf, das europäische Neutronen-Forschungsprojekt ESS für Schweden gesichert zu haben. Nach erfolgreichen Jahren in der Regierung sei es nun an der Zeit, sich anderen Vorhaben zuzuwenden, sagte Leijonborg. Aus Regierungskreisen verlautete, ein Nachfolger solle vermutlich noch in diesem Monat ernannt werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".