Untersuchung

Urlauber trotzen der Finanzkrise

Trotz anhaltender Meldungen über die nationalen Auswirkungen der weltweiten Finanzkrise geben die Schweden mehr Geld für ihren Urlaub aus als im Vorjahr. Eine Untersuchung der Bank Nordea zeigt, dass die Schweden in diesem Jahr umgerechnet 1.300 Euro für ihren Jahresurlaub bezahlen; das sind neun Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

Acht von zehn Schweden werden allerdings ihren Urlaub im Heimatland verbringen. Beliebteste Auslandsziele sind in diesem Jahr die Türkei und Tunesien. Euroländer sind aufgrund der schwachen Schwedischen Krone zurzeit weniger attraktiv.