Wirtschaftskrise

Weniger Jobs, mehr Arbeit

Im Zuge der Rezession klagen immer mehr schwedische Arbeitnehmer über wachsende Arbeitsbelastung. Einer Umfrage der Angestelltengewerkschaft Unionen zufolge sind 4 von 10 Arbeitnehmern davon betroffen. In Betrieben, in denen Entlassungen durchgeführt wurden, sehe sich das weiterhin angestellte Personal dazu gezwungen, die Arbeit seiner entlassenen Kollegen zu übernehmen.

Nach Ansicht der Angestelltengewerkschaft führt dies Risiken für die betreffenden Unternehmen mit sich. Überanstrengte Angestellte würden demotiviert und neigten damit zu Krankschreibungen.