Pakistan

Anschlag auf schwedische Botschaft vereitelt

In der pakistanischen Hauptstadt Islamabad konnte ein Sprengstoffanschlag auf die schwedische Botschaft vereitelt werden. Medienberichten zufolge wurde ein Mann festgenommen und zwei Tonnen Sprengstoff beschlagnahmt.

Nach Angaben des Außenministeriums sollte der Anschlag eine Reaktion auf die militärischen Einsätze der pakistanischen Armee im Swattal sein. Islamistische Gruppen hatten als Vergeltung bereits mehrfach ausländische Ziele angegriffen.
Eine Verbindung zum Anschlag auf die dänische Botschaft im vorigen Jahr wurde bisher nicht hergestellt. Bei dem Attentat kamen sechs Personen ums Leben.