Schuldensanierung stark nachgefragt

Immer mehr Schweden beantragen beim Gerichtsvollzieher eine Schuldensanierung, da sie nicht in der Lage sind, ihre Schulden zu bezahlen. Laut der Tageszeitung Dagens Nyheter haben in diesem Jahr bereits an die 3100 Menschen um Schuldensanierung angesucht.

Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ist dies eine Steigerung um acht Prozent. Gleichzeitig stieg die Zahl der bewilligten Fälle von Schuldensanierung mit insgesamt 2000 um 26 Prozent.

Im vergangenen Jahr hatten die zur Vollstreckung anhängigen Schulden um zehn Prozent auf umgerechnet rund 600 Millionen Euro zugenommen. Am meisten zugenommen haben die Schulden von Frauen (+ 40 Prozent) und Besserverdienenden (+27 Prozent), zwei Gruppen, die bisher kaum vertreten waren.