Neuer "Balkonmädchen"-Fall?

Nach dem tödlichen Fall einer Frau von einem Balkon in Malmö sucht die Polizei Zeugen für den Vorfall. Das berichtet der Schwedische Rundfunk. Die Polizei geht demnach davon aus, dass es sich um einen Mord in Zusammenhang mit der so genannten Ehrenkultur handeln könne.

Leif Fransson, Kommissar beim Dezernat für innerfamiliäre Gewalt in Malmö, sagte, man wisse aus Erfahrung, dass es ”in Fällen, bei denen Frauen aus hohen Häusern fallen, eine Überrepräsentation von Ausländerinnen” gebe. Der Begriff der ”Balkonmädchen” , die von Verwandten nach missliebigem Verhalten entweder zum Selbstmord genötigt oder hinuntergestoβen werden, hat sich in Schweden bereits vielerorts etabliert.

Die 28-jährige Frau in dem aktuellen Fall hatte sich erst seit wenigen Tagen in Schweden befunden, als sie am Sonntag abend schwer verletzt unter dem Balkon eines Malmöer Mietshauses gefunden wurde. Kurz darauf war sie ihren Verletzungen erlegen. Ihr 32-jähriger Mann steht unter Mordverdacht.