Ikea plant weiteren Stellenabbau

Der schwedische Möbelhersteller Ikea will weiter Personal abbauen. Dies erklärte der Unternehmensgründer Ingvar Kamprad gegenüber der Wirtschaftszeitung Dagens Industri. Ikea hat bereits weltweit 5.000 Stellen gestrichen. Laut Kamprad muss aber noch mehr Personal vor allem in den Bereichen Produktion und Logistik abgebaut werden. Zurzeit schreibt der Möbelhersteller Verluste von umgerechnet rund 800 Millionen Euro im Jahr.