Staatlicher TÜV bekommt Konkurrenz

Die schwedische Regierung will die technische Kontrolle von Kraftfahrzeugen privatisieren. Vom 1. Juli nächsten Jahres an dürfen auch andere Unternehmen als die zur Hälfte in staatlichem Besitz befindliche „Bilprovningen“ Kraftfahrzeuge untersuchen. Verkehrsministerin Åsa Torstensson glaubt, dass sich durch die Privatisierung der Service und die Wartezeiten verbessern. „Bilprovningen“ hat das Monopol seit 44 Jahren. Schweden ist eines der wenigen europäischen Länder, in denen bisher die Kontrolle von Kraftfahrzeugen unter staatlichem Monopol steht.