Neue Regeln für Ballastwasser

Schwedens Regierung will sich dafür einsetzen zu verhindern, dass mit Ballastwasser immer mehr fremde Organismen in die Ostsee gelangen. Eine Gesetzesinitiative schlägt deshalb vor, dass das Land die internationale Konvention zur Handhabung und Kontrolle von Ballastwasser unterzeichnet. Dadurch würde das Risiko, dass sich mit Ballastwasser fremde Viren, Bakterien und Pilze verbreiten, deutlich verringert. Das Wasser muss in bestimmten Tiefen oder in bestimmten Gebieten entsorgt oder an Bord sowie in bestimmten Anlagen geklärt werden. Diese Regeln gelten für Schiffe die international verkehren.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".