Mindestens 400 000 Fälle von „Schweinegrippe“ im Herbst

Nach Prognosen des schwedischen Seuchenschutzinstituts und des Zentralamts für Gesundheitswesen werden im Herbst trotz Impfungen etwa 400 000 Schweden an einer milderen Form der so genannten Schweinegrippe erkranken. Falls sich das Virus als aggressiver erweisen sollte, könne die Erkrankung sich auf fünf Millionen Schweden ausweiten. Der Höhepunkt der Infektionswelle wird für Ende Herbst erwartet.

Trotz mehrer Erkrankungsfälle breitet die H1N1-Infektion sich zurzeit nicht in Schweden aus, rund 160 Personen sind erkrankt, die meisten haben sich im Ausland angesteckt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".