Fischfang

Greanpeace versenkt Betonblöcke

Mit einer Aktion im Kattegatt zwischen Dänemark und Schweden zieht die Umweltorganisation Greenpeace die Kritik beider Länder auf sich. Seit Montag versenken Aktivisten metergroße Betonblöcke im Kattegatt, um den Fischfang mit Trawlern in dem naturgeschützten Gebiet zu erschweren.

Dänemarks Landwirtschaftsministerin Eva Kjer Hansen protestierte bei ihrem schwedischen Kollegen dagegen, dass erlaubter Fischfang behindert werde. Sie drohte damit, die Verhandlungen über gemeinsame Fischfangquoten und Maßnahmen zur Rettung des Dorschbestandes abzubrechen. Schwedens Landwirtschaftsminister Eskil Erlandsson kritisierte Greenpeace, die Organisation setze mit ihrem „konfrontativen“ Verhalten das Fischereiabkommen mit Dänemark aufs Spiel.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista