Hans Pandeya konnte mit der Hauptversammlung zufrieden sein
File-Sharing-Plattform

Kauf von „Pirate Bay“ beschlossen

Der Verkauf der umstrittenen schwedischen Internetplattform „The Pirate Bay“ an das schwedische Unternehmen Global Gaming  Factory X (GGF) ist beschlossene Sache. Auf ihrer Hauptversammlung in Stockholm stimmten die Aktionäre von GGF dem Geschäft geschlossen zu. Unklar ist allerdings weiterhin die Finanzierung des Kaufs.

GGF-Chef Hans Pandeya konnte abermals nicht sagen, welche Investoren hinter dem Millionengeschäft stehen. Doch am Ende gelang es Pandeya, die GGF-Hauptversammlung von dem Erwerb von „The Pirate Bay“ zu überzeugen. Die Internetseite soll von einer illegalen File-Sharing-Plattform in ein legales Download-Angebot umgewandelt werden. Dazu wurden bereits Verträge mit Vertretern der internationalen Unterhaltungsindustrie geschlossen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".