Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/

Kunststudentin verurteilt

Publicerat måndag 31 augusti 2009 kl 13.54

Kunst oder Straftat? Diese Frage wurde jetzt unter großer öffentlicher Aufmerksamkeit von einem Gericht entschieden. Die ehemalige Kunststudentin Anna Odell wurde vom Stockholmer Amtsgericht wegen gewaltsamen Widerstands und ungebührlichen Betragens zu einer Geldstrafe von 50 Tagessätzen von umgerechnet rund 5 Euro verurteilt.

Odell hatte im Rahmen ihrer Examensarbeit an der Stockholmer Kunstakademie einen Selbstmord vorgetäuscht und dadurch ungerechtfertigt Pflegeeinrichtungen in Anspruch genommen. Die Verurteilte hatte ihre Tat damit gerechtfertigt, dass sie mit ihrer Aktion die Debatte über den Umgang mit psychisch Kranken anstoßen wollte.  Odell gab sich deshalb mit dem Urteil zufrieden. Nicht zuletzt der Prozess habe wichtige Fragen des Projektes aufgeworfen, so die Kunststudentin nach Bekanntgabe des Urteils.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".