Foto: Henrik Montgomery/Scanpix.
Finanzkrise

Gewerkschaften in Geldnot

Die Metallarbeitergewerkschaft IF Metall muss im nächsten Jahr mindestens zehn Prozent Kosten einsparen. Grund ist die hohe Arbeitslosigkeit unter den Mitgliedern im Zuge der Finanzkrise. „Wir haben keine anderen Einkünfte als die Mitgliederbeiträge und wenn viele arbeitslos werden, dann sinken diese Einkünfte“, erklärt der stellvertretende Gewerkschaftsvorsitzende, Anders Ferbe.
Auch die Hotel- und Restaurantangestelltengewerkschaft und die Gewerkschaft des öffentlichen Dienstes haben finanzielle Probleme.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".