Schweinegrippe

Umfassender Ausbruch an nordschwedischer Schule

An einer Schule im nordschwedischen Skellefteå sind nach Meldung des schwedischen Rundfunks 160 Kinder und einige Lehrer an Schweinegrippe erkrankt. Nach Angaben des Infektionsarztes wurde in sechs Fällen das H1N1-Virus nachgewiesen. Aufgrund der ähnlichen Symptome der anderen Patienten wird davon ausgegangen, dass es sich bei ihnen ebenfalls um Schweinegrippeerkrankungen handelt. Alle Patienten sind den Umständen entsprechend wohlauf, niemand musste bislang in ein Krankenhaus eingewiesen werden. Es ist der erste größere Ausbruch der Pandemie an einer schwedischen Schule.
Eben veröffentlichter Statistik der Seuchenschutzbehörde zufolge befindet sich die Verbreitung des Virus in Schweden ansonsten weiterhin auf niedrigem Niveau. In der vergangenen Woche wurden insgesamt 52 H1N1-Fälle diagnostiziert.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".