In vielen Kommunen gab es Entlassungen
FINANZKRISE

Kommunen besorgt über Finanzen

Die finanzielle Situation der schwedischen Kommunen bleibt angespannt. Nach einer Umfrage des Schwedischen Rundfunks geht nahezu jede zweite Kommune des Landes für dieses Jahr von einem Budgetdefizit aus.

Die Regierung hatte angesichts der Finanzkrise beschlossen, für die Kommunen 2010 zusätzliche Mittel in Höhe von umgerechnet rund 700 Millionen Euro bereitzustellen. Für 2010 rechnet gleichwohl jede dritte Kommune mit einer "schlechten" oder "sehr "schlechten" Finanzlage. Von den insgesamt 290 schwedischen Kommunen hatten 220 auf die Fragen zur Finanzlage geantwortet.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".