Kann für diese Saison erst mal aufatmen: Bär

Tadel nach Bärenjagd-Saison

Nach Abschluss der diesjährigen Saison für die Bärenjagd trifft Schwedens Jäger scharfe Kritik.

Wie die Tageszeitung Dagens Nyheter berichtet, sind in mindestens vier, möglicherweise aber bis zu elf Fällen Weibchen mit Jungen geschossen worden, was verboten ist. Mehrfach flohen darüber hinaus angeschossene Tiere in den Wald. In der nordschwedischen Provinz Jämtland, der Provinz mit der höchsten Abschussquote, brachte die Provinazialregierung ihren Missmut mit den Leistungen der Jäger zum Ausdruck. „Sehr viele Schüsse” seien daneben gegangen, sagte die Naturschutz-Verantwortliche gegenüber Dagens Nyheter.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".