Königliche Hochzeit

Kein Verdienst mit Übertragungsrechten

Der schwedische Hof wird an der Hochzeit von Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling kein Geld verdienen. Dies bestätigte die Sprecherin des Hofes, Nina Eldh, gegenüber der Wirtschaftszeitung Dagens Industri. Die Fernsehübertragungsrechte des Mega-Ereignisses im Juni nächsten Jahres werden auf zwei bis drei Millionen Euro geschätzt. Da es sich jedoch um eine Staatsangelegenheit handelt, ist es dem Hof nicht erlaubt, damit Geld zu verdienen, so Eldh.

Das Königshaus verhandelt zurzeit sowohl mit dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen SVT sowie dem privaten TV 4, wer das Ereignis übertragen darf. Für TV4, das dann auf beträchtliche Werbeeinnahmen hoffen dürfte, wäre die Übertragung ein warmer Regen in die Kassen. SVT, das keine Werbung sendet, hätte dagegen nur sehr hohe Kosten, würde aber dennoch gerne die Hochzeit übertragen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".