Erneut ECMO-Fall

Ein weiterer Schweinegrippe-Patient wird mit der so genannten künstlichen Lunge behandelt. Es handelt sich um einen 40-jährigen Mann in Lund. Unterdessen steigt die Zahl der Erkrankungen an. Insgesamt sind nun 1.778 Schweinegrippefälle registriert worden, vor allem bei Schulkindern in den nördlichen Landesteilen und im Raum Stockholm.

Die Dunkelziffer ist allerdings hoch, da nur bei wenigen Patienten mit entsprechenden Symptomen Proben analysiert werden.
Die Arzneimittelbehörde ermittelt, ob zwei Todesfälle in Zusammenhang mit kurz zuvor durchgeführten Impfungen gebracht werden können. Die Impfungen der Risikogruppen begannen in der vorigen Woche.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".