Mehr menschen leben wieder versteckt

Mehr Asylbewerber tauchen unter

Die Zahl von Asylbewerbern, die nach einem abschlägigen Bescheid „untertauchen", ist in Schweden gewachsen. Wie der Schwedische Rundfunk berichtet, wurden im September insgesamt 8700 Personen, die sich der Abschiebung entzogen hatten, von der Polizei gesucht. Ende vergangenen Jahres lag die entsprechende Zahl bei 7680.

Bisher am höchsten mit mehr als 10.000 war die Zahl der Untergetauchten im Jahr 2005 gewesen. Ein zeitweises Asylgesetz ermöglichte damals sämtlichen Betroffenen, erneut um Asyl anzusuchen. 60 Prozent der Antragsteller bekamen damals Asyl bewilligt. Seither war die Zahl der Untergetauchten stetig zurückgegangen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".