Neue Atomkraftwerke geplant?

Schweden kann in überschaubarer Zeit neue Kernkraftwerke bekommen. Der staatliche Energiekonzern Vattenfall und Industrikraft Sverige AB, ein 2008 gegründeter Zusammenschluss von Energieunternehmen, haben am Freitag eine Erklärung über künftige gemeinsame Energieproduktion unterzeichnet. Der Ausbau der Atomkraft sei dabei eine Alternative, sagte Vattenfall-Chef Lars Josefsson auf einer Pressekonferenz.

Man werde aber auch andere Alternativen voraussetzungslos prüfen. Industrikraft bestätigte dies in einer Presseerklärung. Um den Sozialstaat zu sichern und Arbeitsplätze zu sichern, sei die schwedische Grundlagenindustrie von Strom zu konkurrenzfähigen Preisen abhängig, heisst es in der Erklärung von Industrikraft. Das Unternehmen war 2008 mit dem ausdrücklichen Ziel gegründet worden, Atomkraftwerke für die Versorgung der Grundlagenindustrie zu bauen. Im Februar dieses Jahres hatten sich die Parteien der bürgerlichen Koalition darauf geeinigt, das Verbot für den Bau neuer Atomkraftwerke abzuschaffen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista