Es soll nicht ausarten (hier: gewaltsame AIK-Anhänger werden festgenommen)

Rekord-Sicherheitsaufgebot bei Fuβballendspiel

Vor dem Endspiel im Kampf um die schwedische Fuβball-Meisterschaft zwischen dem Stockholmer AIK und IFK Göteborg am Sonntag werden im alten Ullevi-Stadion in Göteborg massive Sicherheitsmaβnahmen vorbereitet. Schon seit Monaten habe man mit den potenziellen beiden Endspiel-Teilnehmern im Blick entsprechende Schritte eingeleitet, sagte ein Polizeisprecher der Tageszeitung Dagens Nyheter. Zahlenmäβige Angaben über das Polizeiaufgebot wollte der Sprecher nicht machen. Er sagte jedoch, unter anderem Polizisten aus Stockholm und aus Skåne würden am Sonntag zusätzlich im Dienst sein.

Die Sicherheitsverantwortlichen der Fanclubs wollten unter anderem mehrere Hundert Sicherheitswachen aufstellen. Um das gesamte Stadion soll zudem ein Sicherheitsgeländer montiert werden, sodass Besucher ohne gültiges Ticket auf keinen Fall zur Spielstätte gelangen können. Die 17.206 Tickets sind seit langem verkauft. Das Stadion hat Platz für 19.000 Besucher. Um die Fans strikt trennen zu können, bleiben beim Spiel am Sonntag aber zwei Banden unbesetzt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".