Fussball-Schwedenmeisterschaften

Chaotische Szenen nach AIK-Sieg

Chaotische Szenen spielten sich am späten Sonntagnachmittag nach Abschluss der Schwedischen Fußballmeisterschaft im Gamla Ullevi-Stadion in Göteborg ab. Nachdem die Stockholmer Mannschaft AIK mit 2 zu 1 Toren den Sieg über IFK Göteborg errungen hatte, stürmten AIK-Fans die Absperrungen und strömten zu Hunderten aufs Spielfeld, wo sie den Spielern der Gewinnermannschaft zum Teil die Kleider vom Leib rissen.

Zu Randale außerhalb des Stadions kam es jedoch nicht in größerem Umfang. Die Polizei hatte das Gelände und die Heimwege massiv abgesperrt. Neun Personen wurden festgenommen, davon fünf unter dem Verdacht der Körperverletzung.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".